pro-K-Initiative „Null-Granulatverlust“

Die WALTHER Faltsysteme GmbH unterstützt die Initiative „Null-Granulatverlust“ des pro-K. Das Ziel der Initiative ist es, den Verlust von Kunststoffgranulaten entlang der gesamten Lieferkette zu verhindern und den Abfall in den Weltmeeren zu reduzieren. Der pro-K als Initiator bündelt und vertritt die Interessen der Hersteller von Halbzeugen und Konsumprodukten aus Kunststoff.

 

WALTHER beteiligt sich aus zwei Gründen an der Initiative: Zum einen sind austretendes Granulat und Farbbatch natürlich eine Rohstoffverschwendung. „Gleichzeitig bedeutet beides aber auch eine Belastung für die Umwelt – und diese wollen wir selbstverständlich möglichst geringhalten“, erklärt Britta van den Borg, Qualitätsmanagerin bei WALTHER Faltsysteme.

 

„Mit Unterzeichnung der Initiative haben wir uns zu drei Sachen verpflichtet: 1. Für die nötigen technischen und organisatorischen Voraussetzungen zu sorgen, um das Verschütten von Granulat zu verhindern und sicherzustellen, dass einmal verschüttetes Granulat nicht in die Umwelt gelangt. 2. Die Mitarbeitenden zu schulen, um verschüttetes Kunststoffgranulat zu vermeiden und ggf. effektiv zu beseitigen. Und 3. die Wirksamkeit der Maßnahmen regelmäßig zu überprüfen.“

 

Auch wenn Granulate nur einen kleinen Anteil an der Verschmutzung der Weltmeere haben, ist WALTHER Faltsysteme dieser kleine Beitrag zum Klimaschutz wichtig. Laut pro-K machen gebrauchte Gegenstände wie zum Beispiel Zigarettenfilter, Verpackungsabfälle und Fischernetze einen Gros der Abfälle in den Meeren aus. Diese gelangten aufgrund von unachtsamem Verbraucherverhalten oder mangelnder Abfallwirtschaft in die Umwelt und in die Meere,  Auch Mikro-Kunststoffe aus Kosmetika, Reinigungsmittel und Faserabrieb würden über das Abwasser eingetragen. Nur ein geringer Teil der Kunststoffabfälle in den Weltmeeren bestehe aus Granulaten. Doch auch sie würden in Flüssen, an Stränden und im Meer gefunden. Ein Zustand, den die Kunststoff erzeugende und verarbeitende Industrie gemeinsam mit den Logistikdienstleistern aktiv eindämmen kann. Für WALTHER Faltsysteme selbstverständlich, sich daran zu beteiligen.