fr
en
de

Unsere Kompetenz:

Kundennähe

Wir nehmen den Begriff „Kundennähe“ durchaus wörtlich. Nah am Kunden zu sein heißt für uns einerseits, den Kunden in den gesamten Projektablauf zu integrieren. Andererseits bedeutet es vor allen Dingen, die Transportaufgabe des Kunden durch und durch zu verstehen.

Nur wenn wir alle Aspekte des Transportgutes analysiert haben, können wir die passende Kunststoffbox entwickeln. WALTHER-Boxen sind mehr als vier Kunststoffwände um ein Produkt herum. Sie sind aktive Teilnehmer an den logistischen Abläufen unserer Kunden. Zwar steht der sichere Transport des Gutes an erster Stelle, doch das Handling der Boxen, ihr Einsatz am Transportziel, der Weitertransport der Behälter, nachdem sie geleert wurden - all das sind wesentliche Bestandteile eines erfolgreichen Einsatzes unserer Falt- und Klappboxen.

Anschauliche Tools

Von 3D-Darstellungen bis zu Prototypen aus dem 3D-Drucker. Unsere Kunden verstehen, wovon wir reden.

Kundennähe ist gut für’s Budget

Wir finden immer die effizienteste Lösung - ob Anpassung eines bestehenden Behälters oder komplette Neuentwicklung.

Eng am Kunden

Wir designen Mehrwegbehälter in engem Kontakt mit dem Kunden. Aus unserem Produktverständnis wird Ihre passende Transportbox.

Kompetenz Kundennähe

Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist für uns mehr als Firmenphilosophie. Sie ist bei uns Methode und wird von allen Mitarbeitern umgesetzt.

WALTHER-Boxen: von der Idee bis zur Serie

nah am Kunden

Erleben Sie anschaulich, wie kundennah WALTHER bei der Entwicklung und Produktion von neuen Kunststoffbehältern vorgeht.

Abonnieren Sie unseren YouTube-Channel

Kundennähe ist

bei unseren Boxen eingebaut

Die Entwicklung und Fertigung eines individuellen Kunststoffbehälters ist durchaus komplex und anspruchsvoll. Doch ist er für jeden machbar, denn erstens sind wir echte Profis in Design und Produktion von Kunststoffboxen, und zweitens besteht auch der längste Weg aus einzelnen Schritten.

Behälterentwicklung findet bei WALTHER nicht in alchemistischen Geheimlabors statt, sondern ist ein transparenter Prozess. Sie haben nicht nur Einblick in jede Stufe der Entwicklung, wir erwarten darüber hinaus Ihren Input. Niemand kennt Ihr Produkt so gut wie Sie. Daher benötigen wir Ihre Kenntnis, um einen Behälter herstellen zu können, der perfekt zu Ihrer Ware und zu den zahlreichen Anforderungen Ihrer individuellen Transportaufgabe passt.

Das erste Anforderungsprofil steckt den Rahmen für unsere Entwicklung ab. Die Entwürfe unserer Ingenieure machen wir für Sie durch dreidimensionale Abbildungen und im Bedarfsfall mittels Prototypen aus dem 3D-Drucker anschaulich. Wenn das Projekt umfangreich ist, bietet sich eine Prototypenserie an, die den endgültigen Behälter bereits gut darstellt und in Testlabor und Alltagseinsatz ihre Tauglichkeit beweisen kann. Erst wenn alle gewünschten Änderungen umgesetzt sind, wird das Serienwerkzeug gebaut. Natürlich sind Sie auch eingebunden, wenn der erste Serien-Behälter aus der Spritzgussmaschine kommt. Glückwunsch zu Ihrer eigenen Transportbox!