Interview mit Doreen Fischer, Sustainability Manager bei WALTHER Faltsysteme
Interview

Doreen Fischer über Nachhaltigkeit

Unsere Sustainability Managerin Doreen Fischer beantwortet im Video-Podcast vier Fragen zu ihrer neuen Stelle: Die Stelle der Nachhaltigkeitsmanagerin wurde neu geschaffen. Wie war der Einstieg für dich? Was wirst du als erstes in Angriff nehmen? Erzähl uns mehr vom Ökoprofit-Projekt. Und was gefällt dir am besten an deiner Stelle?

Durch Abspielen des Videos wird eine Verbindung zu Dritten hergestellt. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

4 Fragen an Doreen Fischer

Sustainability Managerin Doreen Fischer über Ihre neue Herausforderung.

Die Stelle der Nachhaltigkeitsmanagerin wurde neu geschaffen. Wie war der Einstieg für dich?

Doreen Fischer: Ich hatte eigentlich einen sehr guten Einstieg. Ich konnte schon, bevor es richtig losging, beim Sommerfest mit dabei sein und mit den ersten Kolleginnen und Kollegen quatschen. Als es dann richtig losging, wurde ich super empfangen. Dadurch, dass das ganze Thema Nachhaltigkeit bei WALTHER in der DNA liegt, wussten die Kollegen auch schon ein bisschen, was auf sie zukommt, waren sehr hilfsbereit und haben mir dabei sehr geholfen.

 

Was wirst du als erstes in Angriff nehmen?

Doreen Fischer: Also zuallererst habe ich mir angeguckt, was der Status quo ist. Was gibt es schon? Den Jahreswechsel habe ich ein bisschen genutzt, um die ersten Kennzahlen in diesem ganzen Bereich zu sammeln und um die erste Bilanzierung zu machen. So wurde zum Beispiel der Corporate Carbon Footprint 2020 das letzte Mal gemacht und den möchte ich jetzt noch mal für 2023 berechnen. Außerdem läuft gerade noch das Ökoprofit-Projekt vom Kreis Kleve.

 

Erzähl uns mehr vom Ökoprofit-Projekt.

Doreen Fischer: Also das Ökoprofit-Projekt ist vom Kreis Kleve und der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve. Da nehmen acht weitere Unternehmen teil und man hat die Möglichkeit, in individuellen Einzelberatungen Beratungen rund um Klimaschutz zu bekommen. In Workshops tauschen wir gemeinsam Erfahrungen und Informationen dazu aus.

 

Was gefällt dir am besten an deiner Stelle?

Doreen Fischer: Mir gefällt besonders, dass ich mit ganz vielen Abteilungen in Kontakt bin, um zum Beispiel aus den verschiedensten Bereichen die Kennzahlen zu erlangen. Und das macht meinen Arbeitsalltag sehr vielfältig. Und auch, dass ich allgemein mein persönliches Interesse an der Nachhaltigkeit ein bisschen in meinen Job integrieren kann. Das ist schön.

Sie möchten mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei WALTHER erfahren?

Dann besuchen Sie unsere Nachhaltigkeits-Seite.