Erfolgreiche Spendenaktion wird fortgesetzt

Die WALTHER Faltsysteme GmbH blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück. Für das Unternehmen eine Selbstverständlichkeit, einen Teil des Gewinns an gemeinnützige Projekte und Organisationen weiterzugeben. Über eine Aktion mit Sponsoring-Gutscheinen für Mitarbeiter gingen allein über 20.000 Euro an 51 Organisationen.

 

Im vergangenen Jahr hatte jeder Mitarbeitende von WALTHER Faltsysteme erstmals die Gelegenheit, zweimal 200 Euro für ein eigenes, spendenfähiges Projekt zu nutzen. Einzige Voraussetzung: Die Organisation oder der Verein mussten gemeinnützig sein. Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit ausgiebig genutzt und so gingen insgesamt 21.700 Euro an 51 verschiedene Zwecke. Darunter waren 600 Euro für Altenheime, 1.000 Euro für Schulen, 1.250 Euro für Sportvereine, 2.800 Euro für Kinder in Not, 2.800 Euro für Tierschutz-Organisationen und Tierheime sowie 3.600 Euro für Kindergärten. Andere spendeten für Vereine wie „Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V.“, „Transfamily NRW e.V.“, den „Malteser Hilfsdienst e.V.“  oder den „Wirksam e.V.“ - eine bunte Mischung.

 

„Unsere Mitarbeitenden haben sich sehr gefreut, Projekte, die ihnen persönlich am Herzen liegen, zu unterstützen“, sagt Geschäftsführer Thomas Heilen. „Dank unserer Hilfe konnten so in manch einem Kindergarten oder Verein schon konkrete Projekte umgesetzt werden. Daher werden wir die Aktion in diesem Jahr wiederholen!“

 

Über 40.000 Euro für Hochwasser-Hilfe

 

Besonders betroffen waren die WALTHER-Mitarbeitenden von der Hochwasser-Katastrophe, die im Sommer 2021 Teile von NRW und Rheinland-Pfalz zerstörte. 4.100 Euro kamen allein über die Mitarbeiter-Gutscheine für Aktionen wie „Deutschland hilft“ zusammen. Die Geschäftsführung legte noch einmal 2.000 Euro drauf. Dazu kamen noch 37.579,10 Euro an Sachspenden für den „Goch hilft e.V.“, darunter 1.800 Faltboxen und Stapelbehälter. „Mit diesen Boxen konnten Hilfsgüter, unter anderem Hygieneartikel, Kleidung und haltbare Lebensmittel sowie die privaten ‚Habseligkeiten‘ der Betroffenen sicher gelagert und transportiert werden“, so Thomas Heilen.

 

Weitere 15.418 Euro an Sachspenden gingen im vergangenen Jahr zum Beispiel als Trikots an Sportvereine oder als Faltboxen an Kindergärten. Ausrangierte Computer, Laptops, Handys etc. gingen an den Labdoo.org e.V. und werden dort an Kinder weitergegeben, die sonst keinen Zugang zum digitalen Leben haben.

 

Friedensdorf International bekommt 10.000 Euro

 

Die größte Einzelspende ging 2021 an das Friedensdorf International. Das Friedensdorf hilft Menschen in Kriegs- und Krisengebieten und bietet ihnen unter anderem medizinische Hilfe. Eine Herzensangelegenheit für den bisherigen Geschäftsführer Thomas Walther, der 2021 10.000 Euro an diese Organisation spendete.

 

So kamen 2021 fast 85.000 Euro an Geld- und Sachspenden für 60 Organisationen, Vereine und Projekte zusammen. „Wir freuen uns, dass wir es uns leisten können, zahlreiche verschiedene Aktionen zu unterstützen“, sagt Geschäftsführer Dominik Lemken. „Dass darunter viele regionale Projekte waren und wir vielen Kindern helfen konnten, freut mich als Familienvater natürlich besonders.“